Tunesien: Land für flavonoide Kost

Erinnern Sie sich noch daran,wie wir Ihnen berichtet haben, in welchen Lebensmitteln besonders viele Flavonoide enthalten sind? Falls nicht, können Sie noch einmal alles in unserem Beitrag „Vorkommen der Flavonoide“ nachlesen. Betrachtet man diese Liste, so stellt man fest, dass Tunesien ein Land ist, aus dem besonders viele dieser genannten Lebensmittel und Speisen stammen. Gehen Sie dieser Tatsache doch einmal bei Ihrem nächsten Urlaub auf den Grund, zum Beispiel im schönen Yasmin Hammamet in Tunesien!

Tunesien ist bekannt für seine Haine. Dort werden Orangen, Zitronen, Datteln und weitere Früchte angebaut. In vielen Zitrusfrüchten sind Flavonoide enthalten, vor allem in Zitronen und Orangen. Außerdem in Oliven und Paprika. Dadurch, dass ein mediterranes Klima in Tunesien vorherrscht, gedeihen diese Obst – und Gemüsesorten hier wunderbar. Auch im Rotwein sind diese zu finden. Dies trifft sich gut für Tunesien, da hier hauptsächlich Rotweine angebaut werden. Meist sind dies kräftige Weine, die das würzige Essen wunderbar abrunden.

Sie merken schon – egal, ob Sie in Tunesien eine warme Mahlzeit oder einen kleinen Snack in Form von Obst zu sich nehmen – Sie können dies immer mit gutem Gewissen tun. Auch das Klima dort wird Ihnen sicherlich gut tun. Sie können die herrliche Sonne dort genießen und wenn es Ihnen zu warm werden sollte, haben Sie traumhafte Strände und ein blaues Meer direkt vor der Haustüre. Ein Urlaub in Tunesien wäre sicherlich reizvoll, nicht wahr?!

Ähnliche Bedingungen für Erholung und die flavonoide Kost finden sich in Italien, Spanien, Frankreich, Kroatien und anderen Mittelmeerländern. Neben Ihrer Ernährung sollten Sie im Urlaub jedoch natürlich auch darauf achten, dass Sie sich sonst rundum wohl fühlen. Vergessen Sie beispielsweise nicht, sich regelmäßig mit Sonnencreme ein zu cremen, denn wer braucht schon einen schmerzenden Sonnenbrand in einer Zeit, in der er sich sorglos erholen möchte?