Umfrage über Flavonoide (2)

Da die Flavonoide und ihre Wirkung immer mehr zum Gesprächsthema werden, haben wir es als interessant empfunden, weitere Begeisterte danach zu befragen, wie sie auf die Flavonoide gekommen sind, also, wie sie davon erfahren haben. Hier die Antworten:

Kerstin, 29 Jahre: „Ich habe dazu neulich eine Reportage im Fernsehen gesehen. Lustig war, dass meine Freundin die gleiche Sendung gesehen hat. Am nächsten Tag waren wir in der Karibu Sauna und haben uns darüber unterhalten. Während ich also dort in der Sauna geschwitzt habe, habe ich zudem noch weitere Informationen von meiner Freundin erhalten, die sogar Zeitschriftenartikel zum Thema sammelt. Sie achtet nämlich sehr auf ihre Ernährung. Für die Zukunft möchte ich mir ein Beispiel an ihr nehmen. Wir werden auch ab und zu gemeinsam kochen und Joggen gehen!“

Marius: „Ich denke, gehört haben wir alle bereits davon, nur kannten wir den Namen „Flavonoide“ in diesem Zusammenhang noch nicht, also eben die richtige Bezeichnung dafür. Schließlich muss man kein Biologie – Student oder gar Ernährungsberater sein, um sich mit der Wirkung von Nahrungsmitteln auf den menschlichen Organismus auszukennen, oder?!“

Gisela, 49 Jahre: „Neulich habe ich etwas im Lexikon gesucht und bin durch Zufall auf diesen Begriff gestoßen. Ich fand ihn interessant, denn ich konnte mir absolut nichts darunter vorstellen. Also habe ich die Beschreibung unter dem Begriff gelesen. Näher habe ich mich aber dann nicht mehr damit beschäftigt.“

Janina, 23 Jahre: „Ich studiere Biologie und darum befasse ich mich wahrscheinlich intensiver mit diesem Thema als andere Menschen. Dieses Thema hat mich schon immer sehr fasziniert. Ich habe auch begonnen, mehr auf meine Ernährungszusammenstellung zu achten, damit ich täglich ausreichend Flavonoide zu mir nehme!“

Jan, 31 Jahre: „Wenn ich ein wenig Freizeit habe, mache ich immer ein Wikipedia- Spiel. Das habe ich ‚Zufalls-Bildung‘ getauft: Ich gebe irgendeinen Begriff in Wikipedia ein und lese mir dann die Beschreibung dazu durch. So bin ich auch einmal auf die Flavonoide gestoßen. Das Wort habe ich in der Straßenbahn aufgeschnappt.“