Wie haben Sie von den Flavonioden erfahren?

Der Begriff„Flavonoide“ erscheint manchen von uns sehr fremd. Als ich beispielsweise in meinem Bekanntenkreis herum gefragt habe, wer diesen Begriff kenne, wurde ich immer mit fragenden Blicken angeschaut. Die Antworten waren oft ähnliche wie „Keine Ahnung, was ist das??“. Das machte mich neugierig und ich fragte in einem Forum nach, wie die Kenner dieses Begriffes eigentlich zu ihrem Wissen kamen. Ein paar Antworten möchte ich hier vorstellen:

Brigitte, 42 Jahre: „Ich habe davon zum ersten Mal etwas in meinem Supermarkt gehört. Ich gehe regelmäßig zu einem Bioladen und dort habe ich mich mit dem Verkäufer über die Inhaltsstoffe der verschiedenen Obst – und Gemüsesorten unterhalten. Er hat mir dann alles wunderbar erklärt und ich habe gleich ein viel besseres Gefühl gehabt, als ich wie gewohnt meine Äpfel gekauft habe. Schließlich sind dies ja Lieferanten der Flavonoide!“.

Jana, 23 Jahre: „Oh, über viele Umwege! Eigentlich war ich im Umzugsstress und habe nach einem neuen Anbieter für Internet und Telefon gesucht. Ich surfte also gerade auf DSL-Anbieter.com herum, las nebenbei jedoch noch eine Nachricht auf Facebook und da hat mir eine Freundin davon berichtet. Ich habe mich gleich weiter darüber informiert, da ich mich sehr für solche Themen interessiere!“

Karl, 33 Jahre: „Meine Verbindung zu den Flavonoiden kommt daher, dass ich Biologe bin und mich damit beschäftige. Also wahrscheinlich ist das im Vergleich zu den anderen Geschichten eher unspektakulär! Aber mir macht die Arbeit großen Spaß.“

Julika, 29 Jahre: „Ich achte sehr auf meine Ernährung und auch auf die meines Sohnes. Darum lese ich viel im Internet und in Ratgebern nach, um zu erfahren, was wirklich überall drinnen ist. Bei uns gibt es schon immer recht viel Obst und Gemüse. Seit ich gut auf meine Ernährung achte, habe ich auch keine Probleme mehr mit dem Magen!“